Die alljährliche Ehrung der temps-Jubilare 2019 fand auf Einladung der Geschäftsführung am 10. Januar 2020 in den eigenen Betriebsräumen in Kloster Lehnin im Ortsteil Grebs statt. Dabei nutzte man für die „feierliche Stunde“ die Gelegenheit, dass sich alle temps-Mitarbeiter ohnehin wegen des erforderlichen Arbeitsschutz-Lehrgangs sowie der jährlichen Ausgabe der Maler-Arbeitskleidung am Standort zusammengefunden hatten. Ein sowohl lockerer als auch würdiger Rahmen also, bei dem die eine oder andere Anekdote über die Jubilare zum Besten gegeben wurde. Nach einer kurzen Pause folgte dann bei einem deftigen Wild- und Hausschweinbraten mit Klößen und Rotkohl sowie anderen kulinarischen Leckereien und guten Getränken ein geselliges Beisammensein der Belegschaft.

Wir schauen auf 190 Jahre! 190 Dienstjahre zusammengefasst für unsere Jubilare aus 2019 bei temps Brandenburg.

Davon teilen sich bereits 4 unserer Mitarbeiter 100 Jahre.

 

25 Jahre

Sie begannen im Jahre 1994 ihre Tätigkeit in unserem Unternehmen.

Herr Dirk Zimmermann ist ein sehr erfolgreicher Vorarbeiter der ausschließlich im Raum Berlin seine Aufgaben mit großer Geduld und Freundlichkeit seinen Auftraggebern und Kollegen gegenüber erfolgreich absolviert. Sowohl Wohnungs- und Gewerbebau sowie Kulturinstitute und Botschaften sind sein Wirkungskreis.

Herr Heinz Ventur hat jahrelang als Vorarbeiter Projekte geleitet. Seit dem Jahr 2012 ist er regelmäßig im Bereich von Logistik- und Gewerbeparks im Berliner Raum unterwegs. Hier leitet Herr Ventur eigenverantwortlich die Mieterausbauten und die Neubauten als Grundausbau. Er ist dort nicht mehr weg zu denken.

Herr Torsten Bolz qualifizierte sich im Bereich der Spachteltechniken. Er war einer der ersten Mitarbeiter, der sich an die Maschinentechnik herangewagt hat. Er ist seinen Kunden und Mitarbeitern gegenüber aufgeschlossen und immer hilfsbereit. Anfallende Mehrarbeit ist für ihn keine Last.

Herr Sven Braun stieß mit jungen 21 Jahren in unser Team. Mittlerweile erledigt er selbstständig Kleinprojekte von Gewerbe und Kindertagesstätten. Seine hohe Motivation und sein Organisationstalent zeichnen ihn aus. Durch sein Auftreten ist er bei der Kundschaft sehr beliebt.

 

20 Jahre

Herr Torsten Lemanski wechselte 1999 von der Gruppe Heinrich Schmid zu uns. Er ist in seiner bauleitenden Tätigkeit im Raum Berlin/Brandenburg unterwegs. Mit seiner Fachkompetenz für Farbe und Gestaltung sowie seinem hohen Maß an Beharrlichkeit und Ausdauer hat er viele Stammkunden für sich gewinnen können. Seit 2005 ist er unter anderem regelmäßig im Gebiet des Europarks unterwegs und betreibt eigenständig Akquise.

Herr Dirk Gorisek kam mit jungen 24 Jahren zu uns. Seine Dynamik hat er bis heute nicht verloren. Mittlerweile ist Herr Gorisek ein sehr erfolgreicher Vorarbeiter und wickelt logistisch hochanspruchsvolle Großbaustellen mit einem Volumen von über 1 Mio Euro ab. Seine Ruhe und Ausgeglichenheit und sein großes Engagement sind unvergleichbar. Notwendige Mehrarbeit erkennt er und steuert diese eigenverantwortlich. Seine Projekte zeichnen sich in der qualitativen und termingerechten Ausführung aus. Für ihn steht auch die Nachbetreuung mit im gleichen Rang zur Ausführung. Unsere Auftraggeber schätzen ihn sehr und fordern ihn bei neuen Projekten immer wieder an.

Herr Denny Hischke   zeichnet sich durch seinen Anspruch an Qualität und Quantität in der klassischen Malerarbeit aus. Sein Ehrgeiz hat ihn zu seinem Erfolg gebracht. Mittlerweile leitet er Baustellen eigenständig und übernimmt Verantwortung als Patengeselle. Angebotene Seminare werden nicht ausgelassen, dass spricht für seine Wissbegierigkeit und sein Ziel weiter auf der Erfolgsspur zu bleiben.

 

15 Jahre

Herr Martin Wehlmann   ist nicht nur in der klassischen Malerarbeit ein hervorragender Mitarbeiter auch im Wärmedämmverbundsystem kann er etwas zeigen. Jung gestartet, hat er sich als Vorarbeiter seinen Namen gemacht. Durch seine Kompetenz und Freundlichkeit im Umgang mit Kunden und Mitarbeitern genießt er die volle Akzeptanz.

Herr Marco Berg ist als Spitzentapezierer nicht mehr aus unserem Unternehmen weg zu denken. Monatlich werden von ihm bis zu 3500 m2 Wand- und Deckenflächen mit Raufaser- oder Vliestapeten bekleidet. Sein eigener Anspruch dabei ist, die Qualitität nie dabei aus den Augen zu verlieren. Insbesondere diese Eigenschaften machen ihn zu einem sehr wichtigen und wertvollen Mitarbeiter unseres Unternehmens.

Die Geschäftsleitung der temps GmbH Brandenburg Malereibetrieb dankt allen Jubilaren für die hohe Qualität ihrer Arbeiten, ihr Engagement und die langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit!