RSV Rehburg temps Sponsoring

Warum die Malerei nicht nur für frischen Glanz beim RSV Rehburg sorgt.

Wie so oft im Leben muss alles einmal auf den Prüfstand. Und weil das so ist, kontrolliert der Vorstand des RSV jährlich, was alles erledigt werden muss. Die Liste ist oftmals lang: Hier eine neue Heizung, da neue Tornetze oder ein paar neue Spielbälle und oh, renoviert werden muss ja auch noch.

Das Problem dabei: Ehrenamtliche Arbeit ist so sexy wie Duschen mit eiskaltem Wasser und deshalb findet sich oft niemand, der die harte handwerkliche Arbeit übernehmen will und kann. Ein Glück für den RSV, dass es Sponsoren wie den Malereibetrieb temps gibt.

Gründlich, sauber und schnell sanierten die Malerprofis aus Neustadt vor zwei Jahren zuerst die in die Jahre gekommenen Trainerkabinen im Frischli-Sportpark neu. Darüber hinaus sponserte temps danach noch neue Trainingsanzüge für die erste und zweite Herrenmannschaft.

Ein Mann mit viel Herz für den Sport

Möglich macht das alles ein Mann: Andreas Kortüm, Prokurist der Firma temps ist derjenige, der sich unermüdlich für die Zusammenarbeit mit dem RSV einsetzt. Der Malermeister ist eingefleischter RSVer und war selbst Kicker. Sein letzter Coup führte nun sogar den Bürgermeister ins Vereinsheim.

„Auch wenn der RSV als Pächter der Anlage für die Instandhaltung aufkommen muss, ist es natürlich im Sinne der Stadt Rehburg-Loccum, dass hier professionelle Arbeit abgeleistet wurde, die nicht zuletzt der erfolgreichen Jugendarbeit des Vereins zugute kommt. Ich freue mich über so viel Engagement Gewerbetreibender in unserer Stadt – übrigens durch einen Betrieb, mit dem wir im Rahmen öffentlicher Aufträge auch schon erfolgreich zusammengearbeitet haben!“, sagte Bürgermeister Martin Franke.

Zurecht: Wochenlang haben die Maler von temps u. a. Wände, Decken und Türen grundiert, geschliffen und gestrichen sowie einen neuen, hochwertigen Bodenbelag verlegt. So sorgte die Firma temps dafür, dass so mancher RSVer sein oder ihr „Funki“ im neuen, edlen Gewand mit frischen Farben im neuen Jahr kaum wiedererkannten.

„Weil temps so gut renoviert hat, sind mehr Leute da als früher. Die Gäste fühlen sich dadurch noch wohler bei uns“, sagte Martin Bauerschäfer und blickte zur Decke. Der erste Vorsitzende des RSV kann sein Glück bis heute kaum fassen – so schön habe es vielleicht nur zur Einweihung ausgesehen.

Während Stadt und RSV-Vorstand sich zur gemeinsamen Begehung im Funki vor allem bedankten, präsentierte temps-Prokurist Andreas Kortüm zusammen mit Martin Bauerschäfer gleich das nächste Projekt: Schon in der Rückrunde wird die Altherren neue Jacken tragen – dank Firma temps.

Außerdem unterstützt temps das neue Football-Team des RSV: Deren Helme werden von Profis lackiert und nach Wunsch der Spieler gestaltet. RSV-Vorsitzender Bauerschäfer ist voll des Lobes und dankte dem starken Partner: „Jetzt können wir uns voll auf die sportlichen Aufgaben konzentrieren!“